×

Über uns

Die ICONIC Story

Einen kurzen Überblick wer wir sind, woher wir kommen und welche Vision wir für die Zukunft haben.

2015

GRÜNDUNG MIT 2 MA

DER BEGINN DER STORY
UND DER START IN DIE ONLINE-WELT

Aus dem Wohnzimmer heraus wurde die damlige Firma als Online-Shop für Unterwäsche gegründet. Im Vorfeld wurde mit Testshops das Potential im Online-Markt für Unterwäsche bewertet und ein ungemeines Potential ausgemacht. Erste professionelle Shopware Shops wurden nach der Gründung aufgesetzt, individuell angepasst und mit der Vermarktung gestartet. Angefangen wurde mit einem Wohnzimmer, einem Keller und vielen vielen Schlüpfer in Kartons. Die ersten Monate verliefen rasant und ein extremes Wachstum setze ein.

2016

VISION MARKTFÜHRER

VOM KLEINEN SHOP AUS DEM WOHNZIMMER
ZUM SCHNELL WACHSENDEN STARTUP

Schnell wurden das Wohnzimmer und die 2 Kellerräume zu klein. Der Umzug in den ersten Gewerbepark stand an. Mit knapp 300m² Lagerfläche, Hochregalen und Regalsystemen sowie 2 Büros mit je 20m² konnten die nächsten Schritte angestoßen werden. Woche für Woche wurden neue Wäsche-Marken aufgenommen und im Laufe von 2016 waren alle relevanten Unterwäsche Marken (ca. 25) auf unserer zentralen Shop-Plattform. Die Vermarktung lief ebenfalls Schritt für Schritt an. Anfangs komplett abhängig von Google Adwords wurden weitere Kanäle wie Amazon, Affiliate Marketing, Newsletter-Marketing für Bestandskunden, Newsletter-Marketing mittels Adress-Broker, SEO, Social Media Advertising und schließlich Display Advertising integriert und angestoßen. Zum Ende von 2016 hatte der Shop knapp 300.000 Unique Visitors pro Monat. Parallel dazu wurden die Räumlichkeiten und Lagergrößen vergrößert, so dass zum Ende von 2016 knapp 1.000m² Lager + Büroflächen zur Verfügung standen. Der Verkauf über Amazon als Marketplace Seller wuchs ab Q3/Q4 2016 überdurchschnittlich stark.

2017

VERÄNDERUNG

NEUE CHANCEN WURDEN ERÖFFNET
– EIN PIVOT ENTSTEHT

Nachdem in Q3 und Q4 2016 bereits Amazon als Verkaufskanal integriert wurde und dieser rasant gewachsen ist, wurden Anfang 2017 alle Neukundenkanäle hinsichtlich Kundenwert und Profitabilität untersucht. Aufgrund der Relevanz von Amazon und dem dortigen Kundenwert wurde dieser Kanal für die ersten Monate in 2017 intensiv betrachtet. Durch einen ersten Pilotversuch zusammen mit Marketplace Analytics (heute Sellics) und Franz Jordan wurden Potentiale entdeckt und Hintergründe von Erfolg und Misserfolg aufgedeckt. Die Erkenntnisse und Learnings wurden mittels neuer Produktlistings umgesetzt und schließlich das komplette Sortiment von Marken auf Amazon (Schiesser, Sloggi, Triumph, Mey, …) überarbeitet. Schnell haben die Änderungen und Neuerungen Früchte getragen und die Umsätze wuchsen auch mit Unterstützung von Amazon Advertising immens. Zusammen mit dem wachsenden Shop-Umsatz sind nun die ersten Hersteller auf die hohen, wachsenden Einkaufsumsätze aufmerksam geworden. Durch die enge persönliche Bindung von Herrn Gutheil an die dortigen Geschäftsführer wurde offen kommuniziert, wie Umsätze erwirtschaftet werden. Schnell kam dann in 2017 die Frage von den Herstellern an uns:

Könnt ihr die Amazon Thematik nicht direkt für uns als Dienstleister übernehmen?

Geschäftsführer einer führenden, deutschen Unterwäsche-Marke in 2017

Diese Frage stellte die Vision von damals komplett in Frage und somit auch das Geschäftsmodell. Aufgrund des Erfolgs auf Amazon und dem dortigen Wissen und Learnings wurde ein Testlauf über mehrer Monate bis Q4 2017 beschlossen. Der Erfolg und die direkte Zusammenarbeit mit dem Hersteller als Dienstleister fruchtete und steigerte die Umsätze signifikant. Durch die bestehende Infrastruktur wurde als Dienstleister nicht nur die Erstellung von Produktlistings übernommen. Vielmehr wurde ein Komplettpaket geschnürt. Durch die vorhandenen Räumlichkeiten wurde das interne Fotostudio genutzt, um neue Produktbilder anzufertigen und diese mit Zusatzinformationen anzureichern. Gleichzeitig wurden die Lager- und Versandräumlichkeiten genutzt und Ware vom Hersteller als Außenlager hinzufügt. Somit wurde der Versand an den Endkunde als Fulfillment übernommen. Weiterhin wurde der komplette Account inkl. Kundenserivce, Advertising Kampagnen, Kommunikation mit Amazon, Lagerbestandsmanagement, Pricing-Strategie, Markenschutz, uvm. übernommen, so dass alles steuerbar war.

Der immense Erfolg in der halbjährlichen Testphase war dann der ausschlaggebende Grund, wieso dann zu diesem Zeitpunkt entschieden wurde, weg vom Handel zu gehen und vielmehr zum Dienstleister zu werden. Die Vision von ICONIC SALES war geboren. Marktzahlen, Entwicklungen, Feedbacks von weiteren Herstellern, direkte Anfragen von weiteren Großunternehmen fundierten diese Entscheidung zunehmend.

2018

DIE ZUKUNFT BEGINNT

DER FÜHRENDE DIENSTLEISTER
IM BEREICH AMAZON

Die Vision von ICONIC SALES ist von Anfang an eindeutig und unmissverständlich. Der Status als der führende Dienstleister im Bereich Amazon muss bis 2023 erreicht werden – weltweit! Hierzu wurden im ersten Schritt in 2018 die Räumlichkeiten nach einem Umzug in 2017 nochmals erweitert und auf 4.000m² erhöht. Neben perfekt eingerichteten Räumlichkeiten besteht nun auch ein voll ausgestattetes Foto- und Videostudio zur Inhouse Produktion von Content. Gleichzeitig wurden Teams geschaffen, die den Teilbereichen von Amazon entsprechen: Account Management, Amazon Advertising, Business Development, Visual Branding und Logistik & Fulfillment. ICONIC SALES will nicht nur eine Agentur sein, die Themen wie Amazon SEO oder Amazon Advertising anbietet. Das Hauptaugenmerk liegt immer darauf, den Kunden eine möglichst vollständige Lösung anzubieten. Das Thema Fulfillment ist hier besonders in der Textil-Branche ein wichtiger Punkt. Nicht jeder ist darauf ausgerichtet, an den Endkunden zu versenden oder Ware für Amazon zu etikettieren. Bestehende B2B Abläufe und Prozesse lassen dies nicht zu. Die Übergabe der Logistik und des Versands an ICONIC sind hier die Lösung.

2019

INVESTITIONEN

TECHNOLOGISCHE LÖSUNGEN
UND EINFÜHRUNG VON ICONIC BOOST

Mit über 20 Mitarbeitern die sich ausschließlich mit Amazon beschäftigen, über 100 Kunden (Vendoren & Markeptlace Sellern) – dabei sind von Start-Ups aus die Höhle der Löwen bis hin zu Mittelständlern und Konzernen alles vertreten – und einer Basis für starkes Wachstum, liegt der Fokus auf der technologischen Weiterentwicklung des Geschäfts unserer Kunden. Themen wie Machine Learning und AI beschäftigten die Bereiche Amazon Advertising und Content-Erstellung, so dass Bereiche und Aufgaben möglichst effizient und skalierbar sind. Im Laufe von 2019 werden daher verschiedene Tools und Lösungen veröffentlicht, die die nächsten Schritte für ICONIC SALES einleiten werden. Gleichzeitig wird über den neuen Standort in London der Zugang zu UK und die USA über Native Speaker ermöglicht.

Die Gesichter von ICONIC SALES

Die tatsächlichen Bilder folgen in Kürze

Stefan Gutheil
Geschäftsführer

Peter Rack
Geschäftsführer

Michael Gerner
Creative Director

Selina Vetter
Head of Amazon Account Management

Benjamin Abele
Head of Amazon Advertising

Daniel Mattana
Head of Sales

Juliane Heber
Amazon Marketplace Manager

Ruben Astorgano
Amazon Marketplace Manager

Christian Benda
Art Director

Florian Krejci
Amazon Fulfillment Manager

Andreas Kissling
Strategic Design

Tamara Neuhaus-Reusch
Visual Branding

Margarita Klassen
Amazon Advertising

Juliane Heber
Assistenz der Geschäftsleitung

Thomas Knopp
Partnermanagement

Fabian Funk
Sales Manager DE

Tatjana Mack
Amazon Advertising

Maximilian Popig
Texter / Copywriter

Jasmin Hruza
Visual Branding

Dominique Rademacher
Development

Silke Santarelli
Buchhaltung

Marcus Schurr
Finanzen

Alex Wolf
Development

Anja Hägele
Fulfillment

Nathalie Moll
Fulfillment

Joanna Gutheil
Brand Manager Private Label

Cornelia Haller
Fulfillment

Lara Haller
Fulfillment