×

In der Vergangenheit haben wir Sie bereits auf die Relevanz von optimierten Listings, Produktbildern, EBC / A+ und Brand Stores hingewiesen und Ihnen hilfreiche Tipps zu deren Erstellung an die Hand gegeben. In einer nun folgenden Beitrags-Serie wollen wir nun einen Schritt weiter gehen und Ihnen das Thema Amazon PPC in Form von ausführlichen Tutorials im Detail vorstellen.

Der folgende Blogbeitrag verschafft Ihnen einen ersten, allgemeinen Einblick in die Amazon PPC Welt und ein Grundverständnis für dessen Sinnhaftigkeit.

Was ist Amazon PPC?

PPC steht für Pay-per-Click und umfasst die Amazon internen Werbeformate, welche pro Klick abgerechnet und je nach Werbemittel und Rahmenbedingung von den Verkäufern theoretisch selbst ausgespielt werden können.

Die Kosten pro Klick sind an den Maximalbetrag gedeckelt, den man bereit ist pro Klick auf ein Keyword oder Anzeige zu bezahlen. Anders als bei einigen anderen Werbeplattformen versucht der Algorithmus hier nicht das hinterlegte (Tages-) Budget komplett auszuschöpfen. Letztlich deckelt dieses nur die Maximalkosten pro Werbekampagne. Die tatsächlichen Kosten hängen rein von den hinterlegten Maximalgeboten und der Ausspielungshäufigkeit bzw. den tatsächlichen Klickanzahlen ab. Die Vergabe der Anzeigenplätze läuft über ein Auktionssystem, das auf Keywords, Platzierungen und unter Einfluss diverser Relevanzfaktoren basiert. Die Folge ist, dass es schnell passieren kann, dass die Kampagnen kaum Ausspielungen erhalten oder das Tagesbudget schon früh vor dem meist umsatzstärkeren Abend verbraucht ist.

Welchen Sinn hat Amazon PPC?

Grundsätzlich sorgen die Werbeformate für eine deutliche Steigerung der multiplen Produkt-Sichtbarkeit innerhalb Amazons und damit für einen Anstieg diverser Metriken. Amazon gibt hier eine Vielzahl an Kennzahlen zu Auswertungs- und Optimierungszwecken preis.

Durch die Ausspielung bei direkter Nachfrage nach entsprechenden Produkten ist die Relevanz der Werbeanzeigen in der Regel höher, als bei Display Werbung. Dadurch gliedert sich Amazon PPC im Sales Funnel bereits etwas tiefer ein:

Durch effektive PPC Aussteuerung lässt sich sowohl der Umsatz, als auch die Positionierung der Produkte im organischen Ranking steigern. Ebenfalls kann die eigene Marke vor Wettbewerbern geschützt und im Umkehrschluss gezielt Umsatz von Wettbewerbern abgegriffen werden. Weitere Segmente sind Cross-Selling, Brandbuilding und effiziente Produktlaunches.

Welche Werbemittel gibt es?

Grundsätzlich untergliedert sich PPC aktuell in 3 Werbeformate:

– Sponsored Product Ads: Premium Produktplatzierungen in der Suchergebnisseite & in den Produktdetailseiten. Die einzige Voraussetzung ist der Besitz des Einkaufswagenfeldes mit positivem Lagerbestand. Die Werbeanzeigen werden anhand vordefinierter Keywords, automatischer Ausspielung anhand Listing- und Kategorie-Daten oder gezieltem ASIN- bzw. auch Kategorie-Targeting ausgespielt.

– Sponsored Brand Ads: Bannerplatzierungen rund um die Suchergebnisseite mit Slogan, bewirbt je nach Platzierung mehrere Produkte in der Vorschau und verlinkt auf eine Landingpage bzw. bevorzugt den Brand Store. Voraussetzung ist eine Markenregistrierung auf Amazon.

– Product Display Ads: Bannerplatzierungen auf der Produktdetailseite mit Slogan, bewirbt ein Produkt und lässt sich in beliebigen ASINs oder der hinterlegten Kategorie und ggfs. interessensorientiert platzieren. Voraussetzung ist eine Ausspielung über die Advertising Console (Werbeplattform für Vendoren).


Für den maximalen Erfolg sollten alle 3 Werbeformate im Rahmen einer ganzheitlichen Advertising Strategie genutzt, kontinuierlich optimiert und äußeren Bedingungen wie Saisonalitäten angepasst werden. Zu beachten ist, dass die Strukturen hierbei schnell ungeahnte Ausmaße mit vielen Zusammenhängen annehmen können. Entsprechend ist die Qualität der Kampagnen stark mit einer sauberen Vorarbeit & Struktur verknüpft. Die meisten Amazon Verkäufer fahren daher nur mit so genannten Autokampagnen bei den Sponsored Product Ads. Das Potenzial wird so jedoch kaum ausgeschöpft.

Im nächsten Beitrag erfahren Sie, wie Sie Sponsored Product Ads erfolgreich aufsetzen, welche Strategien möglich & sinnvoll sind und welche Besonderheiten das aktuell größte Werbeformat auf Amazon mit sich bringt. Wenn Sie vorab Fragen zu einzelnen Punkten haben, können Sie sich wie immer gerne an uns wenden. Schreiben Sie uns gerne eine Mail an die kontakt@iconic-sales.com.