×

ARA Premium für Vendoren: Ab dem 01.04.2020 unter neuem Namen

ARA Premium wird zu Markenanalyse

 

Amazon wird zum 01.04.2020 ARA Premium in Markenanalyse (Brand Analytics) umbenennen. Im Zuge der Umbenennung ergeben sich auch Anpassungen der Features und der Verwendungsvoraussetzungen, die wir Ihnen im Folgenden präsentieren. Die wichtigste und erfreulichste Neuerung ist, dass ARA Premium (künftig Markenanalyse) für alle Vendoren, spätestens ab April 2020, kostenlos zur Verfügung stehen soll. Die Änderung erfolgt vollkommen automatisch. 

 

 

Registrierung bei Brand Registry notwendig

Um auch weiterhin ARA Premium – nur unter neuem Namen – nutzen zu können, müssen sich Vendoren mit ihrer Marke bei der Amazon Markenregistrierung anmelden, wenn dies nicht schon geschehen ist.

 ARA Premium ist bereits für 2020 aktiviert, eine Amazon Markenregistrierung aber noch nicht erfolgt.

Für Vendoren, bei denen zum jetzigen Zeitpunkt ARA Premium bereits aktiv, ändert sich vorerst nichts. Amazon Retail Analytics Premium kann für das laufenden Kalenderjahr noch in vollem Umfang genutzt werden, auch, wenn keine Registrierung bei der Brand Registry erfolgt ist. Eine Markenregistrierung ist dennoch im Jahr 2020 zwingend notwendig, um auch weiterhin von ARA Premium, beziehungsweise von der Markenanalyse profitieren zu können.

 

ARA Basic wird genutzt, eine Markenregistrierung noch nicht erfolgt

Für Vendoren, die bis dato noch keine registrierte Marke bei der Markenregistrierung angemeldet haben und bislang nur ARA Basic nutzen, ist eine Umstellung auf ARA Premium bzw. Markenanalyse ab dem 01.04.2020 nur dann möglich, wenn sie ihre Marke bei der Brand Registry registriert haben. Nach erfolgreicher Registrierung steht die neue Markenanalyse (also ARA Premium) kostenlos zur Verfügung.

 

Wer kann die Markenanalyse nutzen?

Grundsätzlich gilt: Um das Markenanalyse-Tool verwenden zu können, müssen Sie der Inhaber der Marke sein, oder Sie müssen Rechte an der Marke (bspw. Vertriebsrecht) aufweisen können. Ohne diese Rechte ist die Verwendung von ARA Premium / Markenanalyse nicht möglich.
Verkäufer, die keine eigene Marke besitzen, aber für bestimmte Marken Rechte im Vertrieb haben, können unter der entsprechenden Angabe der Registrierungsnummer der Marke ein Konto bei der Brand Registry erstellen. Damit dem Verkäufer Rechte zugewiesen werden können, muss der Markeninhaber den Verkäufer über das (Marken-) Brand Registry Konto freischalten. Nach erfolgreichem Abschluss genannter beider Schritte, soll es auch für Verkäufer mit Markenrechten möglich sein, die neue Markenanalyse zu nutzen.

 

Preise für die Markenanalyse

Im Rahmen der Namensänderungen von ARA Premium zu Markenanalyse bestätigt Amazon, dass die Neuerung automatisch für alle Vendoren zur Verfügung steht, die eine bei der Markenregistrierung angemeldete Marke besitzen. Für den Mehrwert sollen für Vendoren keine Mehrkosten etnstehen. Ab April 2020 sei die Nutzung der Markenanalyse / ARA Premium laut Amazon kostenlos.

 

Sie haben weitere Fragen zum Thema ARA Premium / Markenanalyse? Wir helfen Ihnen gerne weiter. Kontaktieren Sie uns unter www.info@iconic-sales.com

 

ICONIC Content HUB Newsletter

Wir teilen im Rahmen unseres Content HUB Newsletter’s einmal im Monat exklusive Case-Studys und Erkenntnisse. Melden Sie sich jetzt an und erfahren Sie, wie Amazon zum Wachstumstreiber wird! Erfahren Sie als erstes von Tests und Entwicklungen.

Mit dem Klick auf „Content Newsletter abonnieren“ erklären Sie die Datenschutzerklärung gelesen zu haben und dieser zuzustimmen.