×

Von der Suchmaschine zur Werbeplattform

Amazon entwickelt sich stetig weiter. Und das in einem enormen, fast nicht greifbaren Tempo. Wenn es darum geht Inhalte und wichtige Informationen zu finden, ist Google Ihre erste Anlaufstelle. Und wenn es um Produkte geht? Hier befindet sich Amazon für den Großteil der Verbraucher auf Platz 1. Wenn der Prozess der Informationseinholung und der Entscheidungsfindung abgeschlossen ist, steuern Verbraucher die Plattform an und beginnen in der schier unendlichen Produktauswahl von Amazon den passenden Artikel für sich zu finden. Amazon stellt den Interessenten hierfür wichtige Informationen wie Verfügbarkeiten, Versandinformationen und Preise bereit.  Darüber hinaus helfen detaillierte Produktinformationen und Kundenbewertungen für ein ganzheitlich positives Kundenerlebnis. Der Kunde wird quasi am Ende des Conversion Funnels abgeholt und lediglich zum Kauf geführt.

Für Amazon ergeben sich daraus enorme Vorteile: Steigende Verkaufszahlen aufgrund des besten Preis-Leistungs-Verhältnisses, steigende Kundentreue und der Ausbau der Monopolstellung im Bereich der Produktsuche.

Soweit keine neuen, bahnbrechenden Erkenntnisse. Aber: Wie angedeutet, befindet sich der Amazon-Kosmos in einem stetigen Wandel. Amazon ist die Nummer Eins bei der Produktsuche und wird darüber hinaus immer wichtiger für Werbetreibende. Amazon entwickelt sich von der Suchmaschine zu einer enorm wichtigen Werbeplattform. In Zukunft wird der Wert der Werbeplätze für Produktanzeigen weiter steigen und zusätzlich müssen sich werbetreibende Unternehmen und Markeninhaber bewusst sein, dass Amazon zu einer rentablen Alternative gegenüber Google anwachsen wird.

Amazon hat die Amazon Marketing Services ins Leben gerufen. Quasi das Pendant zu Google AdWords. An Stellen über, innerhalb oder unter organischen Suchergebnissen werden Keyword-basierte Produktanzeigen geschaltet. Werbetreibende bezahlen hierfür nach dem CPC Prinzip. Das bedeutet, dass Kosten erst dann anfallen, wenn ein Interessent auf die jeweilige Anzeige klickt.

Durch die Festlegung eines fest definierten Budgets können so für profitable und Keywords mit hohem Suchvolumen Auktionen gestartet und Werbeplätze ersteigert werden.

Wo liegt der Vorteil gegenüber AdWords? Wie oben beschrieben können durch AMS Werbeanzeigen für Produkte dann geschaltet werden, wenn Kunden kurz vor einer Kaufentscheidung stehen. Das Publikum der Anzeigen hat bereits eine sehr hohe Kaufbereitschaft, einen Account und möglicherweise positive Kauferfahrungen auf Amazon. Zusammenfassend bedeutet das, dass der Kunde direkt vor seiner Kaufentscheidung abgeholt wird und dadurch die Profitabilität der Anzeigen im Vergleich zur Anzeigenschaltung bei Google AdWords deutlich steigt.

Für Händler und Hersteller ergibt sich so die Chance, dass zu aktuell noch niedrigen Preisen der eigene Absatz gesteigert und das Ranking im Amazon-Suchalgorithmus verbessert werden kann. Durch AMS können umfassende Learnings im E-Commerce Performance Marketing gezogen werden. 

Durch die Nutzung von AMS erfahren Sie wie Sie die Sichtbarkeit Ihrer Produkte erhöhen, welche Keywords besonders gut funktionieren (und dadurch auch im Listing nicht fehlen sollten) und wie sie innerhalb kürzester Zeit Ihren Umsatz steigern können. Hier gilt: Wer frühzeitig auf den Zug aufsteigt, ist vorne mit dabei und der Konkurrenz einen Schritt voraus.

 

Wenn Sie weitere Informationen zum Thema AMS wünschen oder/und selbst Anzeigen über AMS schalten wollen, kontaktieren Sie uns gerne.

Schreiben Sie uns eine Mail mit Ihren Fragen und Anliegen an info@iconic-sales.com und ein Kollege wird sich umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.